Schlaf Teil 1: Was ist eigentlich “guter” Schlaf?

Jede*r hat eine Vorstellung davon, wie der Schlaf sein sollte. Solche Annahmen basieren aber leider oft auf Mythen, die so nicht immer stimmen. Hier könnt ihr erfahren, wie ein normaler Schlaf eigentlich ablaufen sollte und was wirklich hinter bekannten Mythen steckt.

Weiterlesen Schlaf Teil 1: Was ist eigentlich “guter” Schlaf?

Kognitive Neubewertung: Eine Methode, um besser mit Stress umzugehen

Stress ist etwas, das nahezu jede*r von uns alltäglich erlebt und das viele negative Konsequenzen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben kann. Die kogntiive Neubewertung ist eine Methode, die erwiesenermaßen dazu beiträgt, diese Einflüsse von Stress abzumildern, indem man besser mit ihm umgeht.

Weiterlesen Kognitive Neubewertung: Eine Methode, um besser mit Stress umzugehen

Wie Depressionen entstehen und welche Rolle Angehörige dabei spielen

Im Gegensatz zu einem gebrochenen Bein kann eine Depression meist nicht auf eine einzige Ursache zurückgeführt werden. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel aus verschiedenen Einflüssen, wie beispielsweise der Genetik, Umweltfaktoren und kognitiven Denkstilen, welche das Risiko erhöhen, an einer Depression zu erkranken. Zum einen kann eine genetische Veranlagung bestehen, welche zu einem erhöhten Risiko führt, eine Depression zu entwickeln. Andererseits wirken Faktoren aus unserer Umwelt auf das Risiko einer Erkrankung ein. So kann es beispielsweise traumatische Ereignisse im Leben geben, die eine Erkrankung zur Folge haben.

Weiterlesen Wie Depressionen entstehen und welche Rolle Angehörige dabei spielen

3. Das kranke Ich

Für die meisten von uns ist es einfach zu erkennen, wenn wir krank sind. Wir kennen unseren Körper und wissen wenn es uns mies geht. Was aber, wenn unsere Psyche uns dabei einen Streich spielt? Und was passiert wenn wir uns eine Krankheit "einbilden"?

Weiterlesen 3. Das kranke Ich