Willkommen bei Psytastic!

Willkommen bei Psytastic!

Psychologische Forschung für die Praxis.

Psychologische Forschung entwickelt sich rasant weiter. Wir haben uns das Ziel gesetzt, psychologisches Fachwissen für die Praxis alltagstauglich aufzubereiten.

 

Bei uns findest du fundierte Artikel zu verschiedenen psychologischen Themenbereichen, wie zum Beispiel: Stress, Angst oder Leistungsdruck.

 

Viel Spaß beim Stöbern und gerne dürft Ihr uns Themen vorschlagen, die euch interessieren!  

Rock around the Blog!

Hier findest du spannende Blogartikel zu wechselnden Themen, geschrieben von Psychologiestudierenden. Zu allen Texten werden Quellen und weiterführende Informationen angeboten, damit ihr euch bei Interesse mit Informationen aus erster Hand versorgen könnt. Los geht’s!

Klinische Psychologie
Michelle

Schlaf Teil 1: Was ist eigentlich “guter” Schlaf?

Jede*r hat eine Vorstellung davon, wie der Schlaf sein sollte. Solche Annahmen basieren aber leider oft auf Mythen, die so nicht immer stimmen. Hier könnt ihr erfahren, wie ein normaler Schlaf eigentlich ablaufen sollte und was wirklich hinter bekannten Mythen steckt.

> Zum Artikel
Sozialpsychologie
Michelle

Videospiele machen uns zu Amokläufern – oder?

Videospiele, Filme, Serien, … all das nutzen immer mehr Menschen tagtäglich. Und in vielem davon kommt Gewalt oder Aggression vor. Immer wieder hört man, dass Videospiele oder gewalthaltige FIlme aggressiv machen und unter anderem für Amokläufe verantwortlich sind. Was daran wirklich dran ist könnt ihr hier erfahren.

> Zum Artikel
Klinische Psychologie
Michelle

Kognitive Neubewertung: Eine Methode, um besser mit Stress umzugehen

Stress ist etwas, das nahezu jede*r von uns alltäglich erlebt und das viele negative Konsequenzen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben kann. Die kogntiive Neubewertung ist eine Methode, die erwiesenermaßen dazu beiträgt, diese Einflüsse von Stress abzumildern, indem man besser mit ihm umgeht.

> Zum Artikel
Depression
Catharina

Wie Depressionen entstehen und welche Rolle Angehörige dabei spielen

Im Gegensatz zu einem gebrochenen Bein kann eine Depression meist nicht auf eine einzige Ursache zurückgeführt werden. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel aus verschiedenen Einflüssen, wie beispielsweise der Genetik, Umweltfaktoren und kognitiven Denkstilen, welche das Risiko erhöhen, an einer Depression zu erkranken. Zum einen kann eine genetische Veranlagung bestehen, welche zu einem erhöhten Risiko führt, eine Depression zu entwickeln. Andererseits wirken Faktoren aus unserer Umwelt auf das Risiko einer Erkrankung ein. So kann es beispielsweise traumatische Ereignisse im Leben geben, die eine Erkrankung zur Folge haben.

> Zum Artikel
Persönlichkeitspsychologie
Catharina

Wie du es schaffst, wirklich etwas in deinem Leben zu verändern

Wer kennt es nicht, dass wir Ziele haben und es nicht schaffen, diese umzusetzen. Eine wunderbare Möglichkeit, um wirklich etwas in unserem Leben zu verändern, besteht daraus, unsere Gewohnheiten zu nutzen. Was wir täglich machen wird am Ende des Tages darüber entscheiden, ob wir erfolgreich sind oder nicht. In diesem Artikel erfährst du mehr über die vier Regeln, welche unser Verhalten bestimmen und was du tun kannst, um diese für dich zu nutzen.

> Zum Artikel
Psytastic
Johanna

Seufzen tut gut – und hilft auch beim Leseverständnis

Die meisten Menschen lesen täglich – egal, ob unfreiwillig für die Uni, interessehalber oder weil es ihnen Spaß macht. Während die einen lieber Texte auf Papier lesen, präferieren andere Texte auf elektronischen Geräten. Welche Vorteile Texte auf Papier bieten und warum es sinnvoll ist, hin und wieder mal zu seufzen, erfahrt ihr in diesem Artikel.

> Zum Artikel
Klinische Psychologie
Michelle

Schlaf Teil 1: Was ist eigentlich “guter” Schlaf?

Jede*r hat eine Vorstellung davon, wie der Schlaf sein sollte. Solche Annahmen basieren aber leider oft auf Mythen, die so nicht immer stimmen. Hier könnt ihr erfahren, wie ein normaler Schlaf eigentlich ablaufen sollte und was wirklich hinter bekannten Mythen steckt.

> Zum Artikel
Sozialpsychologie
Michelle

Videospiele machen uns zu Amokläufern – oder?

Videospiele, Filme, Serien, … all das nutzen immer mehr Menschen tagtäglich. Und in vielem davon kommt Gewalt oder Aggression vor. Immer wieder hört man, dass Videospiele oder gewalthaltige FIlme aggressiv machen und unter anderem für Amokläufe verantwortlich sind. Was daran wirklich dran ist könnt ihr hier erfahren.

> Zum Artikel
Klinische Psychologie
Michelle

Kognitive Neubewertung: Eine Methode, um besser mit Stress umzugehen

Stress ist etwas, das nahezu jede*r von uns alltäglich erlebt und das viele negative Konsequenzen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben kann. Die kogntiive Neubewertung ist eine Methode, die erwiesenermaßen dazu beiträgt, diese Einflüsse von Stress abzumildern, indem man besser mit ihm umgeht.

> Zum Artikel